Höchste Zeit Ihre berufliche Vita zu aktualisieren 

oder: Wie bleibe ich jobattraktiv?

Der Lebenslauf ist Ihre berufliche Erfolgsgeschichte! Sehen Sie das auch so? Ich hoffe sehr: Denn nur wer die eigene Berufsgeschichte mag, erzählt sie gerne, schriftlich und mündlich. Und nur wer sie gerne erzählt, wird gerne gehört und macht die Leserschaft entsprechend sicher in der Auswahl. Die Wahrscheinlichkeit zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden steigt.

In der Coachingmeisterei sehen wir wöchentlich Dutzende von Lebensläufen. Die meisten sind korrekt: Sie beginnen mit Bild und persönlichen Daten, starten mit dem aktuellen Arbeitsverhältnis und reihen dann Job an Job, danach die Ausbildung, Schule und die besonderen Kenntnissen. Alles gut soweit - aber eben nicht attraktiv! 

Attraktivität „zieht“. Der attraktive Lebenslauf zieht die Aufmerksamkeit des Lesers*in auf sich und interessiert. Deshalb muss ich als Bewerber*in wissen: Wie werden Lebensläufe gelesen und wie kommen Leser*innen zu ihren Entscheidungen? Hier spielt die Verhaltensökonomie eine große Rolle oder umgangssprachlich: Personalauswahl ist immer ein zutiefst menschlicher Prozess, auch wenn alle sich bemühen, zu jeder Zeit objektiv an die Dinge ranzugehen. 

Führungskräfte, Personaler*innen arbeiten professionell - ja, stimmt! Aber auch sie sind Menschen und haben bestimmte geprägte Bilder im Kopf. Wenn sie neue Mitarbeiter suchen, sind sie nie wertneutral und blank in den eigenen inneren Bilder. Sie sind auch keine Maschinen und haben keine Algorithmen in Kopf und Herz. Wen oder was finde ich sympathisch? Womit habe ich schlechte Erfahrungen gemacht? Was klingt für mich gut, was halte ich für diffus? Dafür haben wir je eigene Wertesysteme, die blitzschnell aktiviert werden. 

Für Sie als Lebenslaufschreiber*in ist das wichtig zu wissen. Ihre Aufgabe als Bewerber*in ist es, ihre Lebenslauf-Story möglichst passend zur Stellenausschreibung und zur Firma zu formulieren. Warum? Weil ich eine Mitarbeiterin suche, die in meine Firma, in mein Team, zu mir als Geschäftsführung passt. Den Job kriegt nie der oder die Beste, sondern immer der oder die Passendste.

Hier können Sie mit dynamischem Bewerbungsbild, gut aufgestelltem Lebenslauf und Anschreiben Ihr Bewerbungsmenü so kochen, dass es der neuen Firma mit hoher Wahrscheinlichkeit schmeckt.

Von korrekt zu attraktiv - das ist die Aufgabe, die es zu bewerkstelligen gilt! Investieren Sie lieber mehr Zeit in den passgenauen Lebenslauf und etwas weniger in das Anschreiben. Fließtexte werden nachweislich schlechter gelesen wie informative und gut aufgestellte Lebensläufe.

 

Den vollständgen Newsletter können Sie hier nochmal abrufen. 


#4 Lebenslauf und Kompetenzseiten

Kennwort: MeistereiNr4

#4 Lebenslauf und Kompetenzseiten

Kennwort: MeistereiNr4