Coachingmeisterei Blog

10 FRAGEN AN... Birgit Mack

- unsere Beraterinnen im Interview

 

1. Warum bist du Coach geworden?

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen. In meiner früheren Position als  Personalleiterin wurde es zunehmend wichtiger den Mitarbeitern meines damaligen Unternehmens wichtige Impulse für ihre berufliche Weiterentwicklung zu geben. Gleiches gilt heute für meine Tätigkeit bei der Coachingmeisterei.

 

2. Was macht die Coachingmeisterei für dich besonders?

Die wertschätzende Atmosphäre sowie die vielschichtige Fachkompetenz der Kolleginnen und nicht zuletzt die schön gestalteten Räumlichkeiten als Rahmen für die professionelle Beratung unserer Kunden.

 

3. Was begeistert dich an der Arbeit mit Menschen?

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und seinen eigenen Lebensentwurf. Ich möchte unsere Kunden dabei unterstützen ihre beruflichen Wünsche mit ihren persönlichen Anforderungen in Einklang zu bringen.

 

4. Woran kannst du in der Coachingmeiserei-Küche nicht vorbeilaufen, ohne zu naschen?

An den Mandeln komme ich nicht vorbei.

 

5. Welches Buch kannst du empfehlen?

Kürzlich habe ich „The Big Five for Life – Was wirklich zählt im Leben" von John Strelecky gelesen. Im Fokus steht, dass es beim Arbeiten nicht nur darum geht Geld zu verdienen, sondern auch seine persönliche Erfüllung zu finden.

 

6. Wer oder was hat dich zuletzt inspiriert?

Ein Reisebericht über die marokkanische Wüste und Marrakesch. Ein facettenreiches Land, das ich gerne bald einmal besuchen möchte.   

 

7. Wie entspannst du dich nach einem anstrengenden Arbeitstag?

Ich entspanne bei einer Runde Laufen in der Natur und mit unserem Kater, wenn er schnurrend neben mir auf dem Sofa liegt.

 

8. Bist du Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Eindeutig Frühaufsteherin zum Leidwesen meiner Familie.

 

9. Wie kommst du zur Arbeit?

Mit dem Auto. Es gibt leider keine gute Anbindung mit den Öffentlichen und mit dem Fahrrad ist es mir dann doch zu weit.

 

10. Was war dein Traumjob während der Schulzeit?

Schwer zu sagen. Rückblickend kann ich sagen, dass alle beruflichen Aufgaben, die ich angenommen habe, mir meist auch Freude gemacht und auf jeden Fall immer neue Erfahrungen mit sich gebracht haben.

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfelder